Green Claims klar kommuniziert  

Seminar kompakt & praxisorientiert: Wege zu authentischer und rechtskonformer Produkt- & Markenkommunikation

Erfahren Sie, wie Sie Green- & Bluewashing vermeiden und Ihre Kommunikation effektiv und regelkonform gestalten, Produkt- und Marken-Reputation schützen und Marktpotenziale nutzen!

In einer Welt, in der Authentizität und Nachhaltigkeit immer mehr zu entscheidenden Kaufkriterien für Verbraucher:innen werden, ist eine korrekte Kommunikation „umweltfreundlicher“ und „sozial gerechter“ Dienstleistungen und Produkte entscheidend.

Nur durch eine klare und überzeugende Kommunikation können Marktpotentiale voll ausgeschöpft und drohende rechtliche, finanzielle und Reputationsrisiken minimiert werden!

Die neuen Anforderungen der ‚EU Green Claims Directive‘ und der ‚EU Empowering the Consumer for a Green Transition Directive‘ gilt es zu verstehen und in Marketing- und Kommunikations-Strategien zu integrieren, um nicht nur am Markt zu bestehen, sondern auch die Reputation und Glaubwürdigkeit Ihrer Marke und Produkte zu sichern.

Beispiele wie Austrian Airlines, Gösser oder Zalando unterstreichen eindrucksvoll: Unzutreffende Green Claims führen nicht nur zu Reputationsverlust und rechtlichen Sanktionen, sondern können auch erhebliche operative Aufwände nach sich ziehen.

Florian Moritz, 3π
53 % der green Claims enthalten vage, irreführende oder unbegründete Informationen
53 % der green Claims enthalten vage, irreführende oder unbegründete Informationen
40 % der Behauptungen sind nicht durch Fakten belegt
40 % der Behauptungen sind nicht durch Fakten belegt
Die Hälfte aller grünen Labels bietet nur eine schwache oder fehlende Verifizierung
Die Hälfte aller grünen Labels bietet nur eine schwache oder fehlende Verifizierung
 EU: 230 Label für Nachhaltigkeit und 100 für grüne Energie mit sehr unterschiedlichen Transparenzniveaus
EU: 230 Label für Nachhaltigkeit und 100 für grüne Energie mit sehr unterschiedlichen Transparenzniveaus

kompakt & praxisnah.

Unser kompaktes und praxisorientiertes Seminar vermittelt Entscheidungsträger:innen, Marketing-, Rechts- und Kommunikationsfachkräften an einem halben Tag fundiertes Wissen über die neuen EU-Richtlinien sowie bestehende, für die Kommunikation relevante Regelungen.

Mit Praxisbeispielen, Case Studies und Checklisten für die konkrete Umsetzung geben wir Ihnen das Rüstzeug an die Hand, um Green- und Bluewashing zu vermeiden, das Vertrauen Ihrer Kund:innen zu stärken und Ihre Marke und Produkte erfolgreich zu positionieren.

Für wen ist dieses Seminar?

Dieses Seminar richtet sich an Unternehmen und Agenturen, die Nachhaltigkeit authentisch, transparent und nachvollziehbar in Marketing- und Kommunikations-Strategien integrieren wollen. 

Egal, ob Ihr Unternehmen grundsätzlich auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist, einzelne nachhaltigere Produkte oder Dienstleistungen im Vordergrund stehen oder Sie als Agentur individuelle, nachhaltigkeits-orientierte Kommunikationslösungen für Ihre Kund:innen entwickeln, dieses Seminar bietet Ihnen praxisnahe Ansätze für eine authentische und rechtskonforme Produkt- & Markenkommunikation.

Durch umfassende Inhalte und Ressourcen wird ein breites Spektrum von Fach- und Führungskräften in die Lage versetzt, ihre Rolle als Vermittler:innen von Nachhaltigkeit in ihren Organisationen und Branchen effektiver und überzeugender zu gestalten.

  • Geschäftsführer:innen: Verantwortungsträger:innen, die strategische Entscheidungen treffen.
  • Business Development: Fachleute, die nach neuen Wachstumsmöglichkeiten suchen.
  • Produktmanager:innen: Die für die Entwicklung und das Management nachhaltiger Produkte verantwortlich sind.
  • Nachhaltigkeits- und ESG-Manager:innen: Expert:innen, die sich auf die Implementierung und Überwachung von Nachhaltigkeits-, Umwelt-, Sozial- und Governance-Praktiken spezialisieren.
  • Vertrieb & Kund/innen-Support: Teams, die direkt mit den Endverbraucher:innen interagieren und deren Fragen und Bedenken bezüglich nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen adressieren.
  • Marketing: Fachkräfte, die Kampagnen zur Förderung der Nachhaltigkeitsbemühungen des Unternehmens konzipieren.
  • Kommunikation & Public Relations: Spezialist:innen, die für die transparente und effektive Kommunikation der Nachhaltigkeitsziele und -leistungen verantwortlich sind.
  • Rechtsabteilung & Compliance: Teams die intern hinsichtlich Rechtskonformität informieren und beraten.  

Für folgende Branchen im Besonderen relevant: Produzierende Industrie, FMCG, Handel, Dienstleistungsunternehmen, Tourismus, Marketing-, Werbe-, Kreativ- und PR-Agenturen. 

Was Sie bekommen

U.a. Verständnis der ‚EU Green Claims Directive‘ und der ‚EU Empowering the Consumer for a Green Transition Directive‘ und weiterer neuer und bestehender rechtlicher Rahmenbedingungen, inklusive der damit verbundenen rechtlichen Anforderungen und Auswirkungen auf die Produkt- und Unternehmenskommunikation.

Praktische Leitlinien und Best Practices, um Green- & Bluewashing effektiv zu vermeiden und das Vertrauen der Kund:innen durch authentische und transparente Nachhaltigkeitskommunikation zu stärken.

Analyse von erfolgreichen und weniger erfolgreichen Beispielen aus der realen Welt, die Einblicke in die Dos and Don’ts der Nachhaltigkeitskommunikation bieten.

Die Gelegenheit, sich mit anderen Teilnehmer:innen zu vernetzen, die ähnliche Herausforderungen haben um möglicherweise Synergien zu nutzen.

Checklisten die Teilnehmende direkt bei ihrer täglichen Arbeit anwenden können, um Nachhaltigkeits-Marketing und -Kommunikations-Strategien regelkonform zu gestalten.

Ein Nachweis über die Teilnahme am Workshop, der die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten bestätigt.

Facts & Figures

TERMINE
  • Genaue Termine werden in Kürze hier bekanntgegeben.
  • Für Inhouse-Seminare bieten wir flexible Terminoptionen ganz nach Ihrem Bedarf.
  • Kontaktieren Sie uns, um gemeinsam einen optimalen Termin für Ihr Team zu planen.
DAUER
  • ca. 4,5 Stunden, inklusive zwei Pausen à 15 Minuten.
ORT
  • Das Seminar wird sowohl in Präsenz als auch online angeboten.
  • Inhouse-Seminare für Unternehmen und Organisationen vorort oder online. 
  • Veranstaltungsorte in verschiedenen Bundesländern.
METHODE

Ein Mix aus Vortrag und interaktiven Workshopelementen sorgt für ein abwechslungsreiches Lernerlebnis. Teilnehmer:innen erhalten wertvolle Einblicke und können das Erlernte direkt in praktischen Übungen anwenden.

AGENDA
  • Ausgangssituation: Bedeutung und Kontext der Nachhaltigkeitskommunikation.
  • Rechtliche Grundlagen: Überblick über bestehende und zukünftige Regelungen.
  • Verständnis von Green Claims: Interaktive Übung zur Definition und Bedeutung.
  • Konkrete Anwendung: Wichtige Kriterien und was diese für Unternehmen bedeuten.
  • Checklist: Werkzeuge zur Überprüfung Ihrer Produkt- und Markenkommunikation.
  • Diskussion mit Praxisbeispielen: Analyse realer Fälle – eigene Beispiele sind willkommen.
  • Zusammenfassung: Wesentliche Erkenntnisse und Strategien für die Praxis.
KOSTEN
  • € 460,- (netto) pro Person.
  • Für Inhouse-Seminare erstellen wir gerne ein individuelles Angebot.
  • Für Teams: 10% Nachlass bei Mehrfachteilnahme pro Unternehmen.

Das Seminar umfasst ein weitgefächertes Themenspektrum. Spezifische Fokusthemen werden flexibel bestimmt und basieren auf den unmittelbaren Anforderungen und Wünschen der anwesenden Teilnehmenden und etwaigen neuen Gegebenheiten.

Trainer:innen

Dr. Markus Gilhofer bringt als Rechtsanwalt und Senior Consultant bei 3π seine umfangreiche Expertise ein, um rechtliche Aspekte praxisnah und verständlich zu vermitteln.

DI (FH) Florian Moritz, MBA – Managing Director 3π, bringt seine langjährige Erfahrung im strategischen und operativen Marketing sowie in der Marken- und Produktkommunikation ein.